Geschichte des Sehnder Stichkanalschwimmens

Zu Beginn der Wintersaison 2005/2006 äußerte eines unserer Mitglieder den Wunsch einmal den Stichkanal vom Hildesheimer Hafen bis zur Schleuse Sehnde-Bolzum zu durchschwimmen. Einige andere waren bei der Idee sehr interessiert, die Idee zum Sehnder Stichkanalschwimmen war geboren.

Bis zum Jahr 2012 fand die Veranstaltung siebenmal mit zunächst steigender zum Schluß jedoch stagnierender Teilnehmerzahl statt. Auch das Wetter spielte nicht unbedingt mit. Trotzdem konnten die Schwimmerinnen und Schwimmer einige Rekorde erzielen, der Schnellste schaffte die Strecke über 13,5 km deutlich unter 3 Stunden, mehrere Jahre hintereinander.

Aufgrund des enormen Aufwands an Personal und Material wurde dann 2013 das Stichkanalschwimmen mit einem neuen Konzept gestartet. Es gab nur noch einen Rundkurs, vom Schleusenvorhafen bis zur Brücke Bolzum, es wurde nur die Langstrecke geschwommen.

Leider blieben die Teilnehmerzahlen 2014 weit hinter den Erwartungen zurück, sodass die Veranstaltung in diesem Jahr ausfallen musste. Im Jahr 2015 wurde das Stichkanalschwimmen dann wieder durchgeführt.

2016 wurde das Konzept erweitert. Die Langstrecke ging jetzt über 12 km. Zusätzlich wurde eine Mittelstrecke (7,2 km) und eine Kurzstrecke (3,6 km) ausgeschrieben. Für die Langstrecke gab es weitere Optionen: mit oder ohne Flossen sowie als Staffel.

Weitere Informationen sowie die Bilder der gelaufenen Veranstaltungen sind auf der extra geschaffenen Homepage abrufbar.

www.stichkanalschwimmen.de